in der hoehe
Welch merkwürdige Denk- und Bewegungsfiguren führt uns Kafka in seiner Erzählung »Blumfeld, ein älterer Junggeselle« vor.

Nachdem Blumfeld seine Wohnungstür aufschliesst und das Licht eilig aufdreht, sieht er etwas, worauf er nicht gefasst war:
»Zwei kleine, weisse blaugestreifte Zelluloidbälle springen auf dem Parkett nebeneinander auf und ab; schlägt der eine auf den Boden, ist der andere in der Höhe, und unermüdlich führen sie ihr Spiel aus.«
»Er will einen fassen, aber sie weichen vor ihm zurück und locken ihn im Zimmer hinter sich her. Es ist doch zu dumm, denkt er, so hinter den Bällen herzulaufen, bleibt stehen und sieht ihnen nach, wie sie, da die Verfolgung aufgegeben scheint, auch auf der gleichen Stelle bleiben. Ich werde sie aber doch zu fangen suchen, denkt er dann wieder und eilt zu ihnen.«

Reinstes Ballet, von existentiellster Komik.


in der hoehe